Das Sexorakel

Dieses Sexorakel richtet sich besonders an diejenigen, die nicht daran glauben. Denn möglicherweise trifft auch auf Dich zu, was Dir die Sternzeichen über Dein Sexleben prophezeien. Wäre das nicht ganz schön verrückt?

 [Text & Illustrationen: Fräulein Freud]

WASSERMANN *[21.01.-19.02.]

Theoretisch verführerisch

Als origineller Zeitgenosse ist der Wassermann schwer einzuschätzen, tolerant und liberal, zuweilen auch unberechenbar, aber niemals langweilig! Legendär ist sein Hang zur Unabhängigkeit, weshalb man ihn nur schwer zu fassen bekommt. Bei der Auswahl seiner Bettgespiel*innen sind ihm Geist und Seele genauso wichtig wie der Körper. Dabei hat er nichts dagegen einzuwenden, wenn sein Gegenüber die Kunst der Verführung beherrscht. Ihn törnt alles an, was unkonventionell und vielleicht sogar skurril ist. So macht er zuweilen eher den Eindruck eines Sex-Wissenschaftlers, bei dem der Unterschied zwischen Theorie und Praxis noch größer ist als in der Theorie. Doch es lohnt sich, ihn zum Praktizieren zu animieren, denn wenn sein Motor erstmal läuft, kann es heiß werden.

 

 

Fische *[20.02.-20.03.]

Kontrollverlustig

Für den träumerischen Fisch ist Tauchen wie Fliegen, nur unter Wasser. Er neigt zu einer Form der sexuellen Leidenschaft, die er selbst nicht unter Kontrolle hat – weshalb er Sado-Maso-Praktiken möglicherweise nicht abgeneigt ist. Umtriebig, stürmisch und mitunter theatralisch stürzt er sich in den tiefen Teich der Gefühlswallungen, um Grenzen zu überschreiten und Tabus zu brechen. Allerdings ist dieser exzessiv Liebestreibende zu seinem eigenen Leidwesen viel sensibler, romantischer und verletzlicher als ihm lieb ist, weshalb er sich oftmals im Zwiespalt mit sich selbst wiederfindet. Mitunter scheint der Fisch Voltaire ins Netz gegangen zu sein: „Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.“ Doch seine Libido mag eher die leisen Töne zwischen den Zeilen, die alles ausdrücken, ohne viel zu sagen, als die großen Worte, weshalb er wahrscheinlich noch nie Voltaire gelesen hat.

 

 

Widder  *[21.03.-20.04.]

Impulsive Menschen kennen keine Grenzen

Impulsiv bis zum Anschlag nutzt der Widder die Gunst des Augenblicks und übernimmt im Sexualgefüge die Oberhand. Stößt er auf Widerstand, reagiert er unduldsam. Weil ihn jegliche Routine bis zum Abwinken langweilt, darf man sich mit ihm im Bett auf Unerwartetes gefasst machen. Sinnlich, direkt und forsch bringt er so einige erotische Wunderblüten hervor, während er beim Liebesspiel keine Faulheit gelten lässt. Subtilität braucht man von ihm keineswegs zu erwarten, stattdessen sollte man sich lieber auf seine mitunter aggressiven und möglicherweise auch zum Sadismus neigenden Anwandlungen gefasst machen. Der Widder ist ein liebestoller Extremist, ein „Ungeduldiger seines Gefühls“ wie Arthur Schnitzler sagen würden. Mit raubeinigem Charme und ungestümen Temperament will er ohne große Umschweife zur Sache kommen. 

 

 

stier  *[21.04.-20.05.]

Sinnlich subtil

Der gierige Stier ist kein Schnell-, aber ein Selbststarter in seiner persönlichen Erotik-Arena, denn er liebt es, Liebe zu machen und verfügt über ein großes Durchhaltevermögen. Eigensinnig, lüstern und unersättlich kann er mit seinem starken Sextrieb einen Eisberg zum Schmelzen bringen. Von Natur aus sinnlich ist er subtilen Anregungen und allen schönen Dingen des Lebens besonders zugetan. Und als Genießer hat er einen außerordentlich guten Geschmack. Geduld ist seine Stärke, genauso wie das Ruhe bewahren, das schon mal in Lahmarschigkeit, wenn nicht sogar Sturheit ausarten kann. Der Stier will um jeden Preis die Puppen in seinem eigenen Rhythmus tanzen lassen. Wenn man ihn bedrängt, wird er widerspenstig.  

 

 

 

zwilling   *[21.05.-21.06.]

Leicht entflammbar

Dass der erfinderische Zwilling weiß, wie es geht, heißt nicht, dass er sein Wissen auch anwendet, denn er schwelgt in Widersprüchen. Ruhelos, nervös und wortgewaltig laviert er sich gerne heraus, wenn er allzu tief drin steckt, und ist nur schwer bei der Stange zu halten. Er gilt als experimentierfreudig und leicht entflammbar, aber trifft man in der Hitze des Augenblicks den falschen Ton, kann er von jetzt auf gleich so kalt werden, dass einem das Blut in den Adern gefriert. Getrieben von rastloser Fantasie und unerschöpflicher Neugier hat er kein Problem damit, den Anfang zu machen, ohne ihn zu Ende zu bringen. Was auf den einen als bezaubernd unverbindlich wirkt, mag für den anderen oberflächlich sein. Er spielt mit tausend Möglichkeiten, denn er langweilt sich schnell und ist davon überzeugt: Langeweile zur richtigen Zeit empfunden ist ein Zeichen von Intelligenz. 

 

 

Krebs  *[22.06.-22.07.]

Hart, aber herzlich

Weil der feinfühlige Krebs mit seiner harten Schale seinen weichen Kern zu beschützen versucht, ist es gar nicht mal so leicht, in ihn einzudringen. Damit er sich hingibt und über sich hinauswächst, empfiehlt es sich, geistreich und hartnäckig seine Schale zu bearbeiten, um zum tiefen Kern vorzudringen.   man dieses leicht verklemmte Wesen erstmal mit erotischem Geschick von seinen Hemmungen befreit, kann es so sinnlich sein, dass man es nie wieder vergessen wird. Allerdings neigt der Krebs zu großen Erwartungen, denen er oftmals selbst zum Opfer fällt, ohne dass sein Gegenüber davon Kenntnis nimmt. Die Amplituden seiner Stimmungsschwanungen reichen von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt und schlagen stets heftig aus. Ist die Stimmung dahin, ist der Krebs vorerst von dannen, wo er um fünf Ecken schaut, während er geradeaus blind ist. 

 

 

löwe  *[23.07.-23.08.]

Liebesspiel als Heldendrama

Der egozentrischen Löwe ist ziemlich gut mit seinem Geschlechtsorgan befreundet und als wollüstiges Geschöpf übernimmt er gerne das Drehbuch beim Liebesspiel. Zu diesem Zweck schmeißt er sich ohne viel Federlesen an das Objekt seiner Begierde heran, um mit stolzer Haltung und unerschütterlichem Selbstvertrauen alles daran zu setzen, sich sein eigenes Reich zu erobern, in dem er dann natürlich König ist. Sex ist für ihn nur schmutzig, wenn er richtig gemacht ist, und was man ihm verspricht, sollte man gefälligst auch halten – allerdings ohne es ihm allzu bereitwillig zu geben. Denn der Löwe findet, frei nach Nietzsche, sein Herz erst dann, wenn er seinen Kopf verliert.

 

 

jungfrau  *[24.08.-23.09.]

Ganz oder gar nicht

Zu scheu, den Anfang für ein Stelldichein zu initiieren, ist die introvertiert-diziplinierte Jungfrau dennoch auf alles vorbereitet, wenn es dazu kommt. Vielleicht fragt sie sogar, wie man es gerne hätte. Dabei ist ihr Sex im Grunde genommen nicht so wichtig, aber Geborgenheit hat sie gern. Um sich hinzugeben, braucht sie ästhetischen Ansporn und unbedingte Anerkennung. Denn das Liebesleben der übervorsichtigen und oft unnahbar wirkenden Jungfrau basiert auf gegenseitigem Vertrauen und bedingungsloser Treue. Sie gibt sich keinerlei Illusionen hin, weil ihr Motto lautet: „Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.“ 

 

 

 

waage   *[24.09.-23.10.]

Liebe lieber ungewöhnlich

Die schöngeistige Waage kommt oftmals unentschlossen daher und ist nur schwer zufrieden zu stellen. Doch wenn sie von jemandem gekonnt an die lange Leine genommen wird, erweist sie sich als überaus gefällig und lässt nichts unversucht. Mit dem richtigen Echo kann sie sogar recht ungehemmt werden. Um ihre lebhafte erotische Fantasie anzuregen, darf man sie aber keinesfalls hetzen. Denn sie liebt das abgerundete, gerne ungewöhnliche Abenteuer und nicht das blümerante Getümmel. Als tolerantes Wesen hegt die Waage nur selten tiefe Gefühle, weshalb man Treue nicht unbedingt von ihr erwarten kann. Schroffes Neinsagen liegt ihr nicht, deshalb ist vielleicht ihr Lieblingswort, womit sie nicht selten falsche Hoffnungen schürt, während sie eigentlich nur spielen will.

 

 

skorpion   *[24.10.-22.11.]

Genital genial

Der stolze Skorpion wird von seinen Genitalien geradezu beherrscht. Deshalb gilt er zuweilen als anmaßender und unersättlicher Beischläfer. Um seine Begierde zu stillen, nimmt er jede Herausforderung an und lässt kein Nein durchgehen. Dank seines faustischen Urtriebs, alles analysieren zu wollen, provoziert er auch schon mal eine kleine Kontroverse, um den Geheimnissen der pornösen Erotik auf die Spur zu kommen. So kann es passieren, dass seine erfinderische und keineswegs zimperliche Libido wie eine Lawine über einen hereinbricht, während er auf Al Capone macht: „Mit einem Lächeln kommst Du weit, aber mit einem Lächeln und einer Pistole kommst Du noch weiter.“ 

 

 

 

schütze   *[23.11.-21.12.]

Geborener Abenteurer

Der freiheitsliebende und großzügige Schütze wandelt im stillen Garten der Lust und fliegt als geborener Abenteurer gerne wie eine Biene von einer Blüte zur anderen, um sich an ihr zu laben. Er mag intellektuelle Herausforderungen und sagt, was er denkt – häufig auch ohne Rücksicht auf Verluste. Es sei denn, man hat ihm sein Herz geklaut, dann kann er mitunter fast schon treudoof werden. Als Freund des kurzen, aber häufigen Vergnügens an ungewöhnlichen Orten greift er mitunter auch gerne mal zum Sextoy. All inclusive setzt er aber mehr auf Quantität als auf Qualität und trifft mit seinem Geballer nicht immer ins Schwarze. 

 

 

steinbock  *[22.12.-20.01.]

Lodernde Flamme

Der starrsinnige Steinbock gilt bis ins hohe Alter als guter Liebhaber – zumindest ist er davon überzeugt, einer zu sein und der Glaube versetzt bekanntlich Berge. Sein dauerpotenter Motor ist die totale Hingabe an sich selbst, weshalb er nur schlecht Rücksicht auf andere nehmen kann. Er will geliebt, aber nie gelangweilt werden. Lustbetont und leidenschaftlich setzt er sich über Prüderie hinweg, erträgt keine Abweisung und neigt in Sexdingen bisweilen zu einer gewissen Skrupellosigkeit. Auch wenn er auf Dirty-Talk steht, will er beim Liebesspiel nicht gesagt bekommen, was er zu tun hat, weil er in den meisten Fällen gut darin ist, es selbst herauszufinden. Sex bedeutet für ihn, wie eine lodernde Flamme Zwänge nierderzubrennen, die ihm gar nicht bewusst waren. 

Veröffentlicht am: 17.01.2021
Autor: vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.