Mal Élevé

#Kulturtipp #Musik #Lokales

14.10.2021 | musa | 21 Uhr: Weltweiten Widerstand gegen den Strom, direkte Aktion und Eskalation fordert Mal Èlevè in seiner Mischung aus Reggae, Dancehall, Ska, Rap und Punk ...

„Ich wünsche mir eine Welt ohne Grenzen, ohne Hierarchien und ohne Ausbeutung“, sagt der ehemalige Frontsänger von Irie Révoltés, „deshalb kämpfe ich gegen die Grenzen in den Köpfen und auf den Landkarten.“ Gegen jede Regel begehrt Mal Élevé, seinem Namen entsprechend „schlecht erzogen“, die Revolution. Auf dass die Not der Menschen und unserer malträtierten Erde endlich Einhalt geboten wird. 

 

[Text: Vanessa Pegel | Foto: Mal Èlevè]

Weiterschmökern auf der Startseite...