Nummer 17

#Magazin

Weil wir möchten, dass es Euch gut geht, begaben wir uns auf die Spuren des Glücks und fragten uns, wie man eine Welt rettet. Außerdem präsentieren wir Euch u.a. Joints für die Augen, den ultimativen Navigator für Euer Amüsement und ein Plädoyer dafür, sich selbst zu lieben, anstatt seinen Körper zu bekriegen.  

 

↑ Cover von Fräulein Freud ♥

 

Das steht drin:

06 VONWEGEN: Leben lernen

Glück – oder was wir dafür halten

In seiner VONWEGEN-Premiere begibt sich unser neues Schreibwunder, das wir liebevoll Manni nennen, auf die Spuren des Glücks.

 

10 KURZ + KNACKIG

News-Sammelsurium 

Mit von der Partie sind u. a.: Das Licht, zwei Vollstipendien, die Sexual-Ambulanz, E-Learning, Tipps für Wilhelm, Time for Tango, belegte Bio-Brötchen, Philosophie to go, Klimashoppen und ein besetzter Acker.

 

18 Kolumne: Dunkel duscht

Wir haben gewählt

Man sagt, es sei nicht so schlimm gekommen, wie es zu erwarten war. Dennoch scheint sich die Politik in einer erratischen Parallelwelt zu verselbstständigen, die in ihrem Wirken weit weg ist von dem, was man Gemeinwohl nennt, stellt unser Kolumnist Herr Dunkel fest, während er sich nach der Europawahl enerviert die Augen reibt.

 

24 VONWEGEN: Leben lernen

Wie man eine Welt rettet

Wenn die Menschheit ein Ferrari wäre und die Welt der Nürburgring, dann donnern wir gerade mit Tempo 200 in der Nordschleife auf die Böschung zu, anstatt endlich mal mit voller Kraft auf die Bremse zu treten.

 

30 VONWEGEN: Postkartenkunst

Joints für die Augen 

Den mitunter schlüpfrigen Workflow der grandios-famosen Göttinger Grashüpfermauscrew nicht nur erhaschen, sondern auch als Postkarten vernaschen.

 

35 VONWEGEN: Leben lernen

Tafeln und Tonnen

Die Zahl der Bedürftigen steigt: Rund 1,5 Millionen Menschen werden in Deutschland von den Tafeln mit Lebensmitteln versorgt. Gleichzeitig werfen wir hierzulande pro Kopf durchschnittlich 55 Kilogramm Lebensmittel im Jahr weg. Wie pervers ist das?

 

38 VONWEGEN: Lieben lernen

Love yourself and the rest will follow

In Zeiten, in denen es Schönheits­operationen für Muschis und Bleachings für Arsch­löcher gibt, scheint es ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, sich selbst im Spiegel anzuschauen und nichts zu meckern zu haben. Das kann doch nicht gesund sein. Ein Plädoyer dafür, sich selbst zu lieben, anstatt seinen Körper zu bekriegen.

 

44 VONWEGEN: Kulturkompass

Der ultimative Navigator für’s Amüsement

 

60 VONWEGEN: Spieltrieb

WortSport

Normalerweise setzen wir alles daran, die richtigen Worte für Euch zu finden, doch nun seid Ihr dran, wenn Ihr gewinnen wollt.

 

62 Horrorskope & Impressum

 

♥ Um diese Ausgabe noch zu ergattern und sicher zu gehen, zukünftig keine VONWEGEN-Nummer mehr zu verpassen, empfehlen wir Dir ein ultimatives VONWEGEN-Abo für 33,- im Jahr inklusive Superextras. Wenn Du eins willst, dann sag uns Bescheid. ♥

Weiterschmökern auf der Startseite...